Übung Heidekreis 14. Juni 2019

Übung Heidekreis 14. Juni 2019

Nachbarschaftshilfe

Am vergangenen Freitagabend fand im Heidekreis eine groß angelegte Übung an der BAB 7 Brücke bei Essel statt. Auch wir waren Teil dieser Übung – jedoch nicht als Einsatzkräfte…

Die Freiwillige Feuerwehr Essel wurde mit der Einsatzmeldung „Technische Hilfeleistung klein“ alarmiert. Bei Schweißarbeiten unterhalb der Autobahnbrücke soll es zu einer Gasexplosion gekommen sein. Das Baugerüst, an der sich derzeit in der Sanierung befindenden Brücke, soll umgestürzt sein. Dadurch sollen 17 Personen verletzt und/oder vermisst worden sein. Des weiteren gab es eine starke Rauchentwicklung. Zu diesem Zeitpunkt wurden die Feuerwehren Bothmer, Buchholz/ Aller, Marklendorf, Thören und Bannetze, sowie die SEG der Johanniter Schwarmstedt nachalarmiert.
Somit lautete der Arbeitsauftrag der Kameradinnen und Kameraden Brandbekämpfung und Menschenrettung! Und hier kommen wir ins Spiel!
Insgesamt 17 „Verletzte“ Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehren Mellendorf, Schwarmstedt und Esperke (7 Personen) warteten im Brückenkörper oder auf einer „Schute“ auf der Aller auf ihre Rettung. Um eine Rettung vom Wasser aus gewährleisten zu können, wurde ein Trupp aus Schwarmstedt mit dem Boot nachalarmiert. Die Rettung erfolgte z. B. über die Steckleiter oder bei bewusstlosen Personen mittels Korbtrage über die Steckleiter.
Für uns war es eine neue Erfahrung mal auf der anderen Seite zu stehen und statt zu helfen, diejenigen zu sein, denen geholfen werden muss! Wir freuen uns sehr über die sehr gute Zusammenarbeit mit unseren Nachbarfeuerwehren aus dem Heidekreis! Gemeinsam sind wir stark!

DANKE, das wir dabei sein durften!!

Schaut mal auf der Facebook Seite der Freiwilligen Feuerwehr Essel vorbei. Dort gibt es noch mehr Bilder und Videos von der Übung!

Quelle: Fotos FFW Essel/ FFW Esperke

Die SEG der Johanniter Schwarmstedt
Zwei „verletzte“ Esperker im Brückenkörper

Die Kommentare sind geschloßen.